26
April
2018
|
08:09
Europe/Amsterdam

Königstag 2018: Eine Insel im royalen Fieber

Zusammenfassung

Das niederländische Erbe lässt sich nicht verleugnen - auch auf Curaçao wird jährlich am 27. April der Koningsdag (deutsch Königstag) zu Ehren von König Wilhelm-Alexander gefeiert. Besonders in Willemstad und hier besonders in den Stadtteilen Punda und Pietermaai erwartet die Besucher dieses Jahr wieder eine fröhliche Feststimmung mit karibischem Flair.

Koningsmarkt Punda
Schon seit 25 Jahren ist der königliche Markt fester Bestandteil der royalen Feierlichkeiten. Rund 250 Stände werden die Straßen Pundas zieren und mit regionalen Produkten, sowie vielen Angeboten locken. Darüber hinaus gibt es unter dem Titel Krontjefest auch Aktivitäten für Kinder.

Bazaar Rif Fort
Das Rif Fort stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde einst zum Schutz der Insel vor dem Angriff von konkurrierenden Mächten und Piraten erbaut. Die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Anlage heißt Besucher heute mit Geschäften und gastronomischen Einrichtungen willkommen. Am Königstag lockt ein großer Bazar mit lokalen Produkten und musikalischer Unterhaltung.

Pietermaai
Unter dem Motto „Party to the Maxima” veranstalten Lokale und Cafés im Stadtviertel Pietermaai schon am Abend vor dem Königstag, der „King’s Night“, ein großes Fest. Am Tag darauf verwandeln sich die Straßen ab 10 Uhr in einen Markt der Kuriositäten, auf dem auch Live-Darbietungen von Musikern zu sehen sein werden.

Bar.ber Block Party
Zum zweiten Mal veranstaltet der hippe Barbier im Viertel Pietermaai seine eigene Party zum Königstag. Von 14 bis 22 Uhr werden die DJs Wynsel und Mr. Cash für eine ausgelassene Stimmung in den historischen Gassen sorgen. Der Eintritt ist frei.