07
Juli
2015
|
07:15
Europe/Amsterdam

Insel der Giganten

Curaçao wurde 1499 durch den spanischen Entdecker Alonso de Ojeda entdeckt, der ein Offizier unter Christoph Columbus war. Die Spanier nannten die Insel “Isla de los Gigantes” wegen der beeindruckenden Körpergröße ihrer Ureinwohner, den Arawak-Indianern. Doch es gibt verschiedene Theorien über die Herkunft des eigentlichen Namens. Die wahrscheinlichste ist das portugiesische Wort für geheilt (curação) oder Herz (coração). Heute wird die Insel von ihren Einwohnern liebevoll als “Dushi Korsou” (Süßes Curaçao) bezeichnet.

Curaçao blieb bis zur holländischen Besetzung im Jahr 1634 unter spanischer Kontrolle. Im Jahr 1642 wurde Peter Stuyvesant Gouverneur. 1647 ging er als Gouverneur nach Neu Amsterdam, das später New York City werden sollte. Im Jahr 1662 wurde die Hauptstadt Willemstad ein wichtiges Handelszentrum des transatlantischen Sklavenhandels unter der Führung der niederländischen West India Company. Das Kura Hulanda Museum in Otrobanda ist ein Muss für jeden Besucher, denn es zeigt auf beeindruckende Weise die Rolle der Insel in dieser kontroversen Periode.

Die Insel blieb ein Ziel für Eroberer und wechselte zwischen dem Ende des 17. Jahrhunderts und dem Beginn des 19. Jahrhunderts mehrfach zwischen britischer und holländischer Hoheit, bis die Holländer 1815 schließlich endgültig die Kontrolle an sich reißen konnten. Sogar ein französischer Freibeuter versuchte 1713 die Insel zu erobern, zog jedoch nach Erpressung eines beträchtlichen Lösegeldes wieder von dannen.

Curaçao erlebte die größte Welle weltweiter Einwanderung in den 1920ern und 1930ern - heute zählt man über fünfzig Nationalitäten, die zur erstaunlichen Diversität und Entwicklung der Insel beitrugen. Der Kolonialstatus Curaçaos und anderer Inseln der Niederländischen Antillen änderte sich 1954, als die Insel vollständige Autonomie innerhalb des Königreichs der Niederlande erlangte. Am 10. Oktober 2010 wurden die Niederländischen Antillen schließlich aufgelöst und Curaçao wurde ein Bestandsland des Königreichs der Niederlande.

Heute wird die 142.000 Einwohner starke Insel auf den Schultern neuer Giganten getragen – der Künstler, Entertainer, Unternehmer und Träumer, deren Vorstellungskraft und Ehrgeiz Neugierige anzieht und zu einer Kultur der Freiheit und Entdeckung beiträgt, in der große Ideen geboren werden können und Kreativität und Mut stets willkommen sind.