25
September
2018
|
16:52
Europe/Amsterdam

Das Flying Dutch Festival kommt nach Curaçao

Zusammenfassung

Schon im Juni begeisterte das größte Outdoor Tanzfestival der Niederlande über 100.000 Fans der elektronischen Musik. In drei Städten gleichzeitig rissen die Crème de la Crème der niederländischen DJ-Szene Besucher in ihren Bann. Im Oktober findet das Festival nun im karibischen Teil des niederländischen Königreiches statt.

Nach Amsterdam, Rotterdam und Eindhoven ist am 25. Oktober auch Curaçao Schauplatz der spektakulären Veranstaltung, die dieses Jahr nun schon zum vierten Mal den weltweiten Erfolg niederländischer Künstler im Bereich der elektronischen Musik feiert. Wie auch beim Schwesterfestival präsentieren sich auf dem Flying Dutch Curaçao die bekanntesten und größten DJs des Landes. Mit dabei sind unter anderem Armin van Buuren, Sunnery James & Ryan Marciano, Sevn Alias, Lucas & Steve, und Jeon. Das Festival wird auf dem bekannten Boulevard des Mambo Beach im südosten stattfinden. Dort können Besucher bei warmen Temperaturen und einer leichten Brise nicht nur die eingehende Musik der Künstler, sondern auch einen spektakulären Ausblick auf die türkisblaue Südsee genießen.

 

Curaçao ist regelmäßig Schauplatz für Musikfestivals aller Art, die nicht selten mit einem internationalen Line-Up glänzen. Erst Anfang September lockte das North Sea Jazz Festival Musiker wie Sting, Shaggy, Jason Derulo und Christina Aguilera auf die Insel. Doch auch vor und nach dem Festivalbesuch lohnt es sich, in die lokale Musikszene einzutauchen. Die bewegte Kolonialgeschichte des kleinen Inselstaats hinterließ ihre Spuren, sodass ein breites Spektrum von Musikstilen von Salsa, über Jazz bis hin zu traditionellen afrikanischen Klängen zum festen Bestandteil der kulturellen DNA des Landes gehört.